Follow me:

TRAVEL INSPO: BERLIN, GERMANY

Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch von meinen 3 Tagen im schönen Berlin erzählen. Ich habe meinen Kurztrip ein bisschen mit der Kamera begleitet und möchte euch heute von meinem wunderschönen Aufenthalt im 25 hours Hotel Bikini Berlin erzählen. Das Hotel ist echt ein super Tipp und ich bin immer noch total begeistert!

Anreise & Hotel

Wie ihr vielleicht schon wisst, bin ich ein großer Fan von Kurzurlauben und Städetrips. Es gibt für mich einfach nichts besseres, als für ein paar Tage dem stressigen Alltag zu entfliehen und in wunderschönen Städten eine kurze Auszeit zu genießen.

Recht Spontan ist meinem Freund und mir dann auch die Idee zu diesem Kurzurlaub in Berlin gekommen. Wir haben beide unsere Prüfungen in der Uni hinter uns und wollten endlich wieder „raus“. Kurzerhand haben wir uns dann nach einem Hotel umgesehen, wir wollten unbedingt etwas sehr zentrales, damit wir nicht unnötig viel Zeit in der U-Bahn etc. vergeuden müssen. Das 25hours Hotel war ehrlich gesagt schon die gesamte Zeit über mein Favorit! Da ich bereits bei meinem letzten Aufenthalt in Berlin die Monkey Bar besucht habe (und mich in die Aussicht verliebt habe!) wollte ich schon immer wissen, wie der Rest des Hotels aussieht.

Angereist sind wir übrigens mit der DB, unser ICE Ticket hat uns insgesamt für die Hin-und Rückfahrt und Sitzplatzreservierung knapp 30€ gekostet. Ich konnte unser Glück kaum fassen und da es nun auch WLAN in den ICE’s gibt (was auch echt gut funktioniert), war die Fahrt auch echt angenehm.

25hours Hotel Bikini Berlin, Urban M Room

Cedric und ich haben uns für das URBAN Zimmer in der Größe M entschieden. Wir hatten einen tollen Ausblick auf den Ku’Damm und direkt nebenan auf das Bikini Berlin. Ebenfalls konnten wir auch auf eine tolle Dachterrasse des Hotels schauen, die Location habe ich auch direkt für ein spontanes Outfitshooting genutzt. 😉

Das Zimmer war für zwei Personen echt perfekt. Es war total gemütlich eingerichtet und durch die gemütliche „Lese-Ecke“ vor der Fensterfront war es nochmal richtig einladend. Der Fernseher konnte übrigens entweder zum Bett oder zu dieser Ecke gedreht werden. In dem Zimmer war wirklich alles perfekt durchdacht, sodass „wenig Platz“ bestmöglich genutzt werden konnte. Die Wand hinter unserem Bett  fand ich zum Beispiel auch echt cool, ebenso das offene Badezimmer. So einen Stil habe ich bisher noch nie gesehen und fand es echt cool.

Neben der schönen Einrichtung hatten wir auch echt coole Gadgets im Zimmer, wie zum Beispiel eine kleine. mobile Musikbox und eine süße Goodie Bag zur Begrüßung. Das Beste jedoch war der kostenlose MINI Verleih. Wir konnten unseren Ohren nicht richtig trauen, als uns bei der Führung gesagt wurde dass wir uns einfach, wenn wir Lust haben, ein Modell ausleihen können. Keine Stunde später saßen wir zwei dann auch übrigens in einem Mini Cooper Clubman S, wie mir mitgeteilt wurde das „etwas schnellere Modell“.

Aus „etwas schneller“ stellte sich sehr schnell heraus und so sind wir voller Begeisterung durch Berlin gedüst und haben wirklich super super leckeres Sushi gegessen.

Als wir im Hotel eingecheckt haben, bekamen wir übrigens auch eine Führung durch das Hotel. Uns wurden noch andere Zimmer gezeigt, wie zum Beispiel der allergrößte Raum – der wirklich einfach nur Traumhaft war! Das gesamte Hotel ist so schön und einzigartig Eingerichtet, dass ich teilweise aus dem Staunen nicht mehr raus kam. 🙂

Der Stilbruch zwischen Dschungel und Großstadt ist dem 25 hours Hotel echt super gelungen und wenn man auf den schönen Zoo herab schaut, vergisst man irgendwie den ganzen Großstadtrummel, der sich auf der anderen Seite des Hotels abspielt.

Monkey Bar & NENI Restaurant

Zu dem 25hours Bikini Berlin Hotel gehört übrigens nicht nur die beliebte Monkey Bar, sondern auch das Restaurant „Neni“ in dem es morgens auch das Frühstück gibt. Beide Locations sind extrem beliebt in Berlin und für das Restaurant sollte man immer rechtzeitig einen Tisch reservieren. Da wir Gäste des Hotels waren wurde die Reservierung durch die liebe Rezeption für uns getätigt. Für die Monkey Bar gilt es übrigens auch für alle: früh da sein. Abends ist es schon so voll, dass man kaum einen Platz bekommt.

Doch genau das macht die Bar irgendwie so cool, die Musik ist sehr gut und die Drinks sehr lecker. (auch wenn sie mir manchmal zu stark sind 😀 ) Allein für den Ausblick und die Atmosphäre lohnt sich die Monkey Bar aber total und deshalb solltet ihr sie unbedingt mal besuchen.

Im NENI Restaurant haben wir uns an einem Abend wirklich gut gehen lassen. Das Essen war ein absoluter Traum! Ich habe mich für einen Pulled-Pork Burger entschieden, den ich euch absolut Empfehlen kann. Das Fleisch war in Ahornsirup eingelegt! 

Das Frühstücksbuffet hat übrigens alles übertroffen, die Auswahl so riesig und alles war so lecker, dass ich einfach traurig war nicht so viel Essen zu können. Irgendwann ist man halt einfach satt. Also wenn ihr auch so gerne frühstückt und dabei noch einen schönen Ausblick auf Berlin oder den Zoo haben wollt, solltet ihr dort unbedingt vorbei schauen. Neben den Klassischen Sachen gibt es übrigens auch sehr ausgefallenes zum Frühstück wie Currywurst. 😉

Bakery

Die Bakery im Hotel war übrigens eins unserer Highlights. Dort könnt ihr euch kleine Snacks, Kuchen oder frische Getränke bestellen. Außerdem gibt es so viele gemütliche Sitzmöglichkeiten in der Nähe des Kamins oder ihr legt euch in die Hängematten, aus denen habt ihr ebenfalls wieder einen tollen Ausblick auf den Berliner Zoo.

Die Einrichtung war übrigens wirklich super schön und gemütlich, überall konnte man sich tolle Bücher nehmen und darin blättern, oder man hatte auch super viele Möglichkeiten um Musik zu hören oder an seinem Notebook zu arbeiten.

Cedric und ich haben es uns hier abends oft gemütlich gemacht, wenn die Monkey Bar zu voll war. Mit einem Glas Wein entspannt am Kamin zu sitzen hatte auf jeden Fall etwas besonderes und durch das super liebe und lustige Personal hat der Aufenthalt nochmals doppelt soviel Spaß gemacht.

 Wie gefällt euch meine kleine Review und das Hotel? Ich bin immer noch total happy.

Alle Infos zum Hotel und zu unserem Zimmer findet ihr auf der Website des 25Hours Hotels.

*Sponsored Post. Vielen Dank an das Team von 25Hours, die uns für diesen Kurzurlaub in Kooperation das Hotelzimmer zur Verfügung gestellt haben! Wir kommen gerne wieder und sind sehr begeistert. Der Beitrag entspricht meiner eigenen Meinung.

Previous Post Next Post

You may also like

5 Comments

  • Reply Sarah Kleiß

    Och schöööön 🙂 Sieht nach einem schönen Hotel aus! Und auch der Rest sieht klasse aus! Merk ich mir mal für den nächsten Berlinbesuch!

    Hab einen schönen Start in die Woche! <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    27. März 2017 at 18:18
  • Reply glitteroneyes

    Toller Beitrag.
    Das hotel sieht schön aus.
    Sah nach einem tollen kurzurlaub aus:)
    Lg glitteroneyes

    27. März 2017 at 19:34
  • Reply Blonde bunana

    Tolles Video und tolle Bilder! Ich kenne die 25hours hotels in hamburg und zürich und mag das konzept auch total gerne 🙂 nach berlin will ich dringend auch mal wieder für ein langes wochenende oder so! viele liebe grüße, laura | Blondebunana

    27. März 2017 at 19:38
  • Reply Andrea

    Das Hotel sieht ja soo schick aus!

    Liebst,
    Andrea

    http://www.andysparkles.de

    27. März 2017 at 20:34
  • Reply La Couture (Vanessa)

    Oh, was für tolle Eindrücke! 🙂 Ich liebe dieses Hotel – besonders das Restaurant und die Bar. War dort auch bei meinem letzten Berlin Aufenthalt. <3
    Liebst, Vanessa

    1. April 2017 at 20:59
  • Schreibe einen Kommentar.