Follow me:

FASHION WEEK DIARY: SHOWS, EVENTS & THOUGHTS

Hallo meine Lieben, ich habe heute einen kleinen Berlin Fashion Week Rückblick von euch. In meiner Instagram Story habe ich euch zwar immer live zu allen Events und Shows mitgenommen, allerdings sind die Videos ja immer nur 24  Stunden online, weshalb ihr nun einen genauen Überblick bekommt was ich alles so auf der Fashion Week gemacht habe, wo ich überall war, was wir gegessen haben und überhaupt – wie mein Fazit nach meiner 1. Fashion Week ist.

Die Vorbereitungen: Anreise und Hotel

Ich muss sagen, die Vorbereitung und die Planung vorher lief bei mir eigentlich richtig gut. Ich habe mich bereits letztes Jahr ab September mit den Vorbereitungen auseinander gesetzt. Es stand schon fest dass ich gemeinsam mit Fabienne und Alena zusammen zur Fashion Week nach Berlin fahren werde. Das war schon mal eine große Erleichterung, da man so auf jeden Fall jemanden bei den Events & Shows dabei hat, den man schon gut kennt 🙂

Gemeinsam haben wir vorab geklärt, dass wir von Düsseldorf aus nach Berlin fliegen werden, die Strecke ist so deutlich schneller zu bewältigen und wir verlieren nicht so viel Zeit wie mit der DB. Außerdem haben wir uns gemeinsam zu dritt ein Hotelzimmer genommen, so spart man zum einen natürlich viel Geld und man hat zu gemeinsam auch einfach viel mehr Spaß als alleine auf einem Hotelzimmer. Da wir die meiste Zeit sowieso nur auf den Beinen waren, hatten wir sehr wenig Zeit uns um Hotel auszuruhen.

Eins der Besten Dinge die ich vorher organisiert habe war jedoch auch die erneute Kooperation mit dem lieben Team von ZoomyRentals, die mir für die gesamte Fashion Week das tolle 85mm Festbrennweitenobjektiv von Nikon zur Verfügung gestellt haben. Ich liebe dieses Objektiv und es macht auch einfach so einen schönen Effekt im Hintergrund. Die Outfitfotos sind dementsprechend nochmal von der Qualität etwas besser als sonst und ich freue mich schon total euch am Dienstag die Ergebnisse zu zeigen!

MBFW: Der Erste Tag

Als ich zusammen mit Fabienne und Alena in Berlin mit ca. einer halben Stunde Verspätung gelandet bin, ging es für uns schon direkt mit dem Bus zu unserem Hotel. Einchecken konnten wir leider noch nicht, weshalb wir unsere Koffer erst mal so abgegeben haben und uns dann direkt auf den Weg zum Fashion Blogger Café von Styleranking gemacht haben.

Wir hatten ehrlich gesagt ziemliche Schwierigkeiten die Location zu finden, das lag wahrscheinlich aber auch an mangelnder Orientierung und schlechter Internetverbindung. (Google Maps, du hast uns wirklich im Stich gelassen!)

Als wir dann an der Location ankamen waren wir erst mal überwältigt; es war wirklich super groß und auch echt gut besucht! Die Stände toller Labels haben uns sofort angelacht und die ganzen Snacks und leckeren Getränke waren noch ein super Bonus.

Fabienne und ich haben dort wirklich viel Zeit verbracht und ganz tolle und super liebe Mädels kennengelernt. Eigentlich hatten wir noch zwei andere Termine, die haben wir jedoch dann ausfallen lassen.

Später ging es dann wieder gemeinsam mit Alena und Fabienne zur Haus of Yoshi Show. Diese hat mich jedoch leider etwas entäuscht, da die Models nur als „Schaufensterpuppen“ in einem großen Raum standen. An sich eine coole Idee die man nun auch häufiger zu sehen bekommt, allerdings waren viel zu viele Menschen vor Ort und so konnten die Models und so auch die Mode gar nicht wirken. Es war so eng, dass ich schnell eine Runde gedreht habe und dann schnell wieder aus dem Raum verschwunden bin.

Am späten Abend war dannn die After Show Party von Riani und das Live Streaming der Show angesagt. An der Location angekommen waren wir uns jedoch erst alle einig, erst mal etwas Sushi zu essen. Die liebe MelliLovesParis war mit von der Partie. Nach einem super witzigen Restaurantbesuch ging es dann zur Party – die nach nur einer Stunde vorbei war. Soviel dazu.

Wirklich traurig waren wir jedoch nicht, da der erste Tag in Berlin sehr anstrengend war und wir am nächsten Tag wieder früh raus mussten.

MBFW: Zweiter Tag

Am zweiten Tag ging es für uns drei direkt früh los. Als erstes haben wir bei „What do you fancy love“ gefrühstückt. Dort habe ich einen super leckeren Smoothie getrunken, den „Nerdy“, welcher aus Äpfel, Bananen und Erdbeeren besteht – den kann ich euch absolut empfehlen und ich denke diese Kombi schmeckt sowieso ganz vielen. 🙂

Nach der kleinen Stärkung ging es dann gemeinsam mit Fabienne zur Show von Leonie Mergen im Kaufhaus Jandorf, von der ich persönlich leider etwas enttäuscht war. Die Aufteilung der Modenschau hat mir leider nicht so gut gefallen, da es sehr verwinkelt war. Insgesamt ging die Show glaube ich keine 15 Minuten und die Designerin hat sich nur an einer Stelle ihrer Show gezeigt, alle anderen Gäste hatten somit Pech und konnten sie nicht sehen – sehr schade!

Nach dieser Show habe ich mir in der Location etwas die Zeit vertrieben denn dort ging es später mit der Show von Rebekka Ruétz weiter; die absolut genial war! Ich durfte in der 2. Reihe die Show genießen und konnte alles wunderbar sehen & für euch auch festhalten. Die Outfits haben mir ebenfalls total zugesagt und ich war von der Inszenierung sowie der Musikauswahl absolut begeistert!

Nach der Show ging es dann für mich gemeinsam mit Alena und Fabienne zur Hashmag Blogger Lounge, auf die wir uns schon ganz besonders gefreut haben! Dort haben uns erst mal jede Menge Essenstände empfangen, perfekt nach solch anstrengenden Tagen an der Fashion Week. Unter anderem gab es Pizza, Eis, Crêpes, Sushi und Jelly Beans.

Als wir uns dann erst mal gestärkt haben, ging es weiter in den Bereich bei den man sich selbst kreativ beschäftigen konnte und Produkte testen und bestaunen konnte. Ich habe mir zum Beispiel einen Highlighter Pinsel von Ebelin mit meinem Blog Namen gravieren lassen, eine Mütze bei Orsay selbst verziert und den Stand von DM und TrendItUp bewundert. Bei C&A und Orsay gab es dann noch coole Fotowände und man konnte sich bei DM noch ein eigenes Fotobuch gestalten, bekleben und mit nachhause nehmen. Es gab wirklich super viel zutun, man könnte sich wunderbar vernetzen und tolle Leute kennen lernen, sowie an Gewinnspielen und anderen Aktionen teilnehmen.

Das gesamte Event war wirklich toll gestaltet und war eins unserer absoluten Highlights! Dort haben wir auch wirklich viele Stunden verbracht, am Abend stand dann noch die exklusive Kinopremiere des Films „La La Land“ in einem Clubkino an. Mit einem Shuttle ging es für ausgewählte Blogger & Youtuber dann los. Bewaffnet mit Popcorn und Getränken könnten wir dann in einem super süßen Kino den Film genießen und ich war wirklich begeistert. Anfangs war ich etwas verwirrt und musste mich auf das Geschehen im Film erst mal einlassen, da er wirklich wie ein Musical ist, aber dann ist man wirklich drin und die Story war wirklich super, auch wenn das Ende wirklich traurig war und mir das Herz etwas gebrochen ist. Ich empfehle euch den Film dennoch, er ist wirklich etwas ganz Besonderes!

Nach dem Kinofilm haben wir erst überlegt mit anderen Mädels noch etwas trinken zu gehen, haben es aber dann doch gelassen weil wir einfach viel zu kaputt waren. Im Hotel wurde dann nur noch geduscht, viel gequatscht & gelacht und Zukunftspläne geschmiedet.

MBFW: Der letzte Tag

Der letzte Tag unserer Fashion Week begann etwas hektisch, da wir einen straffen Zeitplan morgens hatten und schon unbedingt eher auschecken wollten. Also haben wir uns für unsere letzte Show fertig gemacht: Ewa Herzog stand noch auf dem Plan!

Die Show war auch wirklich das absolute Highlight! Ich habe so schöne Kleider gesehen und der Stil war absolut meins, die Farben waren alle hell und Pastellig. Außerdem wurde mit viel Spitze und glitzer gearbeitet! 🙂 Die Show war wirklich ein Traum und das ein oder andere Kleid hätte ich wirklich sehr sehr gern heimlich nach der Show stipizt. Habt ihr das letzte Kleid gesehen dass Rebecca Mir getragen hat? Ich war völlig aus dem Häuschen!

Nach der Show ging es dann nochmal zu den Mädels der Hashmag Blogger Lounge und haben die Zeit noch etwas genossen. Anschließend ging es dann wieder zum Hotel und wir haben meine Outfits der Fashion Week geshootet. Ich bin den Mädels wirklich dankbar für die Hilfe, denn zwischen den Events war leider nie genug Zeit. Als wie die Shootings dann erfolgreich hinter uns hatten ging es erst mal shoppen und mal wieder lecker Sushi essen. Dort haben wir übrigens Lena Meyer Landrut gesehen, die direkt neben uns ebenfalls gegessen hat. 🙂

Den Tag haben wir dann gemütlich ausklingen lassen uns abends ging dann unser Flieger zurück nach Düsseldorf, leider mit einer deutlichen Verspätung!

Mein Fazit

Rückblickend kann ich sagen dass die Fashion Week einfach super spannend und sehr lustig war. Die Erinnerungen werden auf jeden  Fall bleiben und gemeinsam mit meinen Blogger Freundinnen hatte ich echt eine Menge Spaß & konnte die Fashion Week trotz ihrer stressigen Momente genießen.

Wie gefällt euch mein kleiner Fashion Week Rückblick? Wart ihr auch schon mal auf einer oder habt ihr auch den Wunsch Gast bei einer Show zu sein?

*All pictures from my own Instagram Account @lara_ira – check it out! In liebevoller Kooperation mit ZoomyRentals.

Previous Post Next Post

You may also like

9 Comments

  • Reply Ally Shiny

    Schöner Post, ich möchte auch unbedingt mal auf die Fashion Week (:

    XOXO Ally
    [ allyshiny.blogspot.de ]

    22. Januar 2017 at 12:24
  • Reply Sarah

    Ein sehr schöner Rückblick! Beiträge über die Fashionweek lese ich sehr gerne! 🙂
    Freut mich, dass es dir so gut gefallen hat!
    Ganz Liebe Grüße Sarah <3

    22. Januar 2017 at 12:32
  • Reply Caroline

    Es war einfach eine wunderschöne fashion week das kann ich nur unterschreiben. Am meisten hat mir daran gefallen das wir selbst sehr viel Zeit mit anderen Bloggern verbracht haben um uns auszutauschen, zu lachen und spass zu haben. Dies war für mich die fashion Week- ein Treffen vieler sehr netter Menschen die alle Leidenschaft haben – das bloggen. Freu mich jetzt schon auf den Sommer.

    Liebste grüsse
    Caroline | http://www.modesalat.com

    22. Januar 2017 at 13:31
  • Reply Karolina

    Du hast viel erlebt und viele Eindrücke mitgenommen. Es freut mich, dass es dir so gut gefallen hat. Ich war noch nie auf der Fashionweek, vielleicht klappt es ja nächstes Jahr 🙂

    Liebe Grüße

    Karo

    https://kardiaserena.at

    22. Januar 2017 at 13:36
  • Reply Petra

    Tolle Eindrücke! Fand ich total spannend zu lesen 🙂
    LG Petra Kirschblüte

    22. Januar 2017 at 14:28
  • Reply Rebecca

    Liebe Lara,
    das klingt nach ganz wudnervollen drei Tagen voller aufregender Begenungen und Eindrücke! Dein Lokks sahen auch wirklich toll aus!
    Schön, dass es Dir so gut gefallen hat!

    xo, Rebecca
    http://pineapplesandpumps.com/

    22. Januar 2017 at 16:26
  • Reply carrieslifestyle

    Wow das sind echt tolle Eindrücke
    http://carrieslifestyle.com

    24. Januar 2017 at 06:55
  • Reply annaluuucia

    Sehr schöner Post! Hört sich auf jeden Fall nach ein paar sehr gelungen Tagen in Berlin an!
    Deine Outfits gefallen mir richtig gut 🙂

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de/

    24. Januar 2017 at 12:49
  • Reply Jule

    Du hast so viel mehr noch erlebt als ich und ich war den ganzen Tag unterwegs, aber Hashmag war so ziemlich mein Highlight ?

    Ganz liebe Grüße

    Jule

    http://inspojules.blogspot.de

    24. Januar 2017 at 21:12
  • Leave a Reply

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.